Next Race: 22.Sep. 2019 - 7.Renntag in Weil am Rhein
Renninfos | StartlistenAnmeldung | Fragen?

Wichtige Informationen zum Kartrennen GP MITHOS Waldshut 27.02.2016

Kartzuteilung
1. Kartauslosung für Zeitfahren und Rennen 1
2. Kartauslosung für A- und B-Finale Distanzrennen

Gruppenzuteilung
Bei ungerader Teilnehmerzahl, wird der Gruppe 1 und dem A-Finale ein Fahrer mehr zugeteilt.

Tagesklassement
Das Tagesklassement resultiert aus dem Zieleinlauf der A- und B-Finalrennen. Der Sieger des A-Finalrennens gewinnt die Tageswertung.

Preise
Pokale für dir drei Erstplatzierten der Tageswertung

Meisterschaftswertungen
Gesamtwertung
Altersgruppen: U15, U19, Elite (bis 39 Jahre), Oldies (ab 40 Jahre)
Disziplinen: Zeitfahren, Distanz
Sonderwertungen: ev. Team, Kartbahn

Fairness
Wir fahren alle fair. Kein Rausschieben oder ähnliches. Unfaires/unsportliches Verhalten auf und neben der Rennstrecke kann mit Rückversetzung oder Disqualifikation geahndet werden.

Blaue Flagge
Die blaue Flagge kennt jeder Kartfahrer. Sie bedeutet, dass ein schnellerer Fahrer vorgelassen werden muss. Dieser Anweisung ist innerhalb 1 Runde zwingend Folge zu leisten.
Da das Überholen sehr schwierig ist, kommt die blaue Flagge nicht nur bei Überrundungen zum Einsatz, sondern immer dann, wenn der Rennleiter einen hinterher fahrenden Teilnehmer als schneller einstuft. Kann der vorgelassene Teilnehmer in der Folge den überholten Gegner nicht wegfahren, kann der Rennleiter den Positionswechsel durch erneutes schwenken der blauen Flagge rückgängig machen. Während der ersten und letzten vier Rennminuten, wird die blaue Flagge nur für Überrundungen geschwenkt.

Spezielle Situationen mit der blauen Flagge
Bei Überrundungen kann es sein, dass gleich mehrere Fahrer vorgelassen werden müssen. In diesem Fall zeigt dies der Rennleiter, gleichzeitig mit schwenkender Flagge auch mit Handzeichen an. Bsp. 3 Finger = 3 Fahrer vorlassen.
Fahren mehrere Fahrer, die sich in der selben Rennrunde befinden, in einem Pulk, kann die blaue Flagge nur für den ersten Fahrer geschwenkt werden. Teilnehmer ab Position 3 im Pulk müssen sich gedulden, bis sich der Pulk auflöst. Es kann vorkommen, dass sich ein Pulk bis zum Ende des Rennens nicht auflöst und es deshalb immer nur bei den ersten beiden im Pulk befindlichen Fahrern zum Positionswechsel kommt. Dies ist für die dahinter fahrenden Fahrer zwar unglücklich, aber leider auch nicht vermeidbar.

Reglement
Es gilt das Reglement der SWISS-KARTING-LEAGUE zu beachten, sowie der Bahnordnung der Kartbahn-Waldshut Folge zu leisten.

Proteste
Die Entscheidungen der Rennleitung sind unumstösslich und können nicht angefochten werden.

Haftung
Die SWISS-KARTING-LEAGUE haftet nicht für während der Veranstaltung endstandene Unfälle und/oder Schäden.