Next Race: 20.Oktober 2018 - 8. Renntag in Waldshut
Renninfos | Anmeldung | Training | Startlisten | Fragen?

15. Oktober 2016 – Race-Inn Roggwil

roggwil-race-inn-kartbahn-bild-15-10-16-fwAustragungsort:
Kartbahn Race-Inn, Roggwil BE

Termin:
15.10.16

Zeitplan (provisorisch):
17:00 bis 17:30 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer
17:00 bis 17:40 Uhr: Einschreiben, wiegen und bezahlen17:45 bis 17:50 Uhr: Briefing

Modus (provisorisch):
Fahrtrichtung: Uhrzeigersinn
ca. 18:00 Uhr: 10 Minuten Zeitfahren Gruppe 1
ca. 18:15 Uhr: 10 Minuten Zeitfahren Gruppe 2
ca. 18:30 Uhr: 18 Runden Rennen Gruppe 1
ca. 18:50 Uhr: 18 Runden Rennen Gruppe 2

Fahrtrichtung: Gegenuhrzeigersinn
ca. 19:35 Uhr: 28 Runden Rennen Final B (in Gegenfahrrichtung!)
ca. 20:10 Uhr: 28 Runden Rennen Final A (in Gegenfahrrichtung!)

ca. 20:45 Uhr: Siegerehrung

Anzahl Teilnehmer:
maximal 50

=> ANMELDUNG

Wertungen:
Zeitfahren und Rennen zählen zu den jeweiligen Disziplinenwertungen und der SWISS KARTING LEAGUE Gesamtwertung.

Ablauf:
Aufgrund der vielen Teilnehmer und des umfangreichen Rennprogramms ist es wichtig, dass jeder Teilnehmer zu jeder Aktivität rechtzeitig bereit ist. Die Rennveranstaltung wird kompakt durchgeführt. Teilnehmer die nicht rechtzeitig bereit sind, müssen damit rechnen, dass das Rennen ohne sie gestartet wird.

Einteilung Gruppen:
Die Einteilung der Gruppen erfolgt kurz nach Beendigung der Teilnehmer-Einschreibung.

Startliste:
Die provisorische Startliste ist hier zu finden.

Bezahlen:
Das Startgeld (CHF 85.00) kann direkt an der Kasse beim Eingang bezahlt werden. Kreditkarten möglich.

Gewichtsausgleich:
Es wird eine Liste mit den Zusatzgewichten ausgehängt oder der Teilnehmer erfährt sein Zusatzgewicht bei der Einschreibung. Jeder Teilnehmer ist für die Zuladung der Gewichte selber verantwortlich. Nach Beendingung eines Rennlaufes muss der Teilnehmer sein Zusatzgewicht aus dem Kart entfernen und zurückstellen. Nach dem Rennen können Teilnehmer als Stichprobenkontrolle zum Wiegen aufgeboten werden.

Blaue Flagge:
In Roggwil ist überholen, anders als auf vielen anderen Indoor-Kartbbahnen, sehr gut möglich. Aus diesem Grund werden blaue Flaggen nur für Überrundungen geschwenkt. Für normale Positionswechsel gibt es blauen Flaggen nur in besonderen Ausnahmefällen. Es gilt folgende Regel: Blaue Flagge = dahinterfahrenden Teilnehmer so schnell als möglich (innerhalb der nächsten 2-3 Kurven) vorbeifahren lassen. Zeigt die Rennleitung die Flagge und streckt zusätzlich 2 oder mehr Finger auf, bedeutet dies, dass mehr als 1 Fahrer vorbeigelassen werden muss. Genaue Infos hierzu gibt es beim Briefing.
Es empfiehlt sich Positionswechsel auch selbständig durchzuführen. Vor allem bei Überrundungen. Fahrer die sich gegen Überrundungen wehren, verlieren nur unnötig Zeit. Oft ist es aber auch bei normalen Positionswechseln ratsam, denn Hinterherfahren oft einfacher als Vorausfahren. Man verliert weniger Zeit als mit stetiger Kampflinie, durch die ggf. eine ganze Verfolgegruppe wieder aufschliessen könnte.

Fairness:
Wir wollen faire Kartrennen. Leichtes Anklopfen an einer geraden Stelle der Strecke, um zu signalisieren, ich bin da und könnte schneller fahren, ist ok, sollte aber nicht ständig der Fall sein. 1-2x anklopfen reicht. Wenn der vordere Fahrer nicht freiwillig Platz macht, dann muss man warten bis sich eine Überholmöglichkeit bietet. Absolut nicht erlaubt ist das „Anklopfen“ im vor und während den Kurvenbereichen, da der vorherfahrende Teilnehmer dadurch ins „Rutschen“ geraten könnte. Ein „Schieben“ oder „Hinausschieben“ des Vordermannes ist absolut nicht erlaubt.

Rennleitung:
Die Rennleitung wird vom Kartbahnbetreiber gestellt. Es ist den Weisungen der Rennleitung Folge zu leisten. Entscheidungen der Rennleitung sind in jedem Fall gültig und werden von der SWISS KARTING LEAGUE Organisation nicht wiederrufen.

Fragen:
Bei Fragen bitte an Markus Zimmerli, Nicolas Vernez (Swiss Karting League) und dem verantwortlichen Rennleiter (Kartbahnpersonal) wenden.

Reglement:
Es gilt das Reglement der SWISS KARTING LEAGUE, sowie die Regeln der Indoor-Kartbahn Race-Inn Roggwil zu beachten.

Anmerkung:
Bisher hatten wir sehr faire und spannende Rennen, jedoch mit einer Ausnahme. Beim vorletzten Rennen in Develier vielen gleich mehrere Fahrer auf, die blauen Flaggen mehrfach missachteten. Dies kann ev. auch etwas daran liegen, dass es in der Halle an einigen Stellen recht dunkel war. Die Karts waren zwar mit Scheinwerfern ausgestattet, allerdings konnte man die blauen Flaggen nicht immer gut sehen. Bei einigen Fahrern war dies allerdings doch sehr auffällig. Ebenso unschön war das „Schubsen und Hinausschieben“ in Kurvenbereichen. In Develier war das sehr auffällig. Die Rennleitung und auch die SWISS KARTING LEAGUE Organisation behält sich vor, auffällige Teilnehmer durch Stop/Go Strafe oder nachträglich durch Rückversetzung zu sanktionieren.

Wir appellieren jedoch an die Teilnehmer weiterhin für fairen Sport zu sorgen, so, dass wir alle gemeinsam einen weiteren tollen Renntag erleben dürfen. Beim letzten Rennen in Weil am Rhein hatte dies sehr gut geklappt. Es wurde äusserst fairen Kartsport geboten.

Haftungsausschluss:
Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und Verantwortung bei der Swiss Karting League mit.Die Organisation der Swiss Karting League lehnt jegliche Haftung bei Unfällen und insbesondere bei Personenverletzungen und Sachschäden ab.

 


SWISS KARTING LEAGUE Veranstaltungen auf Facebook:
https://www.facebook.com/events/