EILMELDUNG: European Karting Finals finden am 16/17.02.2019 statt!

Next Race: 05.Dezember 2018 - 1.KARTING BIATHLON
Renninfos | Anmeldung | Ranglisten Bericht  | Startlisten | Fragen?

Spannende Rennen beim GP Singen – Mehrere Wechsel in der Meisterschaftsführung

Nico Dercho und Luis Marx beim GP Singen 2018

Rund 70 Kartsportler schrieben sich für den 3.Rennentag der SWISS KARTING LEAGUE 2018 in der Süddeutschen Stadt Singen, unweit der Schweizer Grenze zum Kanton Schaffhausen ein. In fast allen Klassen kam es zu hart umkämpften Rennverläufen, die teilweise auch neue Sieger hervorbrachten.

Rookie-BIG: Gianluca Mazucco siegt. Schoch übernimmt Meisterschaftsführung

In der Kategorie ROOKIE-BIG überraschte Neueinsteiger Gianluca Mazzucco gleich mit der schnellsten Zeit im Zeitfahren. Von der besten Startposition ins Rennen gegangen, siegte er dann auch im Rennen vor Mirco Schoch, der seinerseits die Meisterschaftsführung übernehmen konnte. Bereits zum 3.Mal im 3.Rennen belegte Björn Joost den 3.Rang, wodurch er nun, wie kann es anders sein, auch in der Meisterschaft den 3.Gesamtrang innehat. Der bisherige Leader Sebastian Romero Franco wurde fünfter und weist als Gesamtzweiter nun 10 Punkte Rückstand auf die Spitze aus.

 

Fabio Marucci feiert Premierensieg bei Junior-Academy – Sebastiano bleibt Leader

Beim Rennen der Kategorie Junior-Academy war Fabio Marucci eine Klasse für sich. Der Aargauer dominierte nicht nur das Zeitfahren, sondern siegte auch im 30-minütigen Rennen souverän. Meisterschaftsleader Dario Sebastiano traf mit 12 Sekunden Rückstand im Ziel ein. Dritter wurde David Vrkljan, der beim letzten Rennen wegen einer Verletzung pausieren musste. Marucci ist dank seinem Sieg nun erster Verfolger des Meisterschaftsführenden Italieners Dario Sebastiano.

 

Junior-Elite: Neuhaus siegt – Trio punktgleich in der Meisterschafts-Führung

Der Jurassier Nathan Neuhaus stürmt von Startplatz drei an die Spitze und siegt vor Pirmin Zimmerli und Malakai Lais. Lena Merk bleibt Führende in der Gesamtwertung, muss sich den Platz aber gleich mit Neuhaus und Zimmerli teilen. Alle drei haben nach dem 3.Renntag 124 Punkte auf dem Konto.

 

Masters-Leicht: Sieg und Gesamtführung für Renato Basler

Fünf Hundertstelsekunden entschieden beim Qualifying zu Gunsten von Renato Basler, was ihm, vor Christian Müller und Nico Dercho die beste Startposition für das Rennen einbrachte. Basler kam am Start gut weg und landete einen Start-Ziel-Sieg. Müller und Dercho belegten die weiteren Ränge. Der Kroate Boris Slijvic belegte den 10.Schlussrang liegt in der Gesamtwertung nun auf Rang 2 vor Dercho und Müller. Luis Marx, der klar Jüngste im Teilnehmerfeld, folgt bereits auf dem 5.Gesamtrang.

 

Berger und Drovossekov die besten Allrounder bei den schweren Masters

Ilia Drovossekov siegt beim GP Singen in der Kategorie “Masters-Schwer” mit 13 Sekunden Vorsprung auf Gesamtleader Thomas Berger und schliesst dadurch bis auf 2 Punkte zur Spitze auf. Dritter wird Richard Sabo vor Michael Brändle.

 

Rookie-KIDS: Einheimische Lorena Ferreiro nicht zu schlagen – Stoyanov bleibt Leader

Lorena Ferreiro dominierte das Rennen der Rookie-KIDS und siegte deutlich vor Colin Würtenberger, der damit seine starke Leistung vom letzten Rennen bestätigen konnte. Dritter wurde der Pole Rafael Gwizdak. Für eine Überraschung sorgte der Thailänder José-Miguel Hunger, der bei seiner ersten Teilnahme den 5.Rang erreichte.

Martin Stoyanov bekundete etwas Mühe, konnte jedoch mit dem 6.Platz im Rennen, seine Gesamtführung verteidigen.

 

SKL-Teamtrophy: Kartraceland Fast&Furious siegt – SKA-Rotzlöffel übernimmt Gesamtführung

Beim 3 Stunden Teamrennen sorgte Nico Dercho für sein Team “Kartraceland Fast&Furious” für einen Blitzstart. Dercho zog rasch vom Rest der Konkurrenz davon und fuhr bis zur ersten Ablösung einen ansehnlichen Vorsprung heraus. Danach jedoch übernahm SKA-Rotzlöffel-Waldshut das Zepter. Lena Merk machte den Rückstand zur Spitze in ihrer Ablösung wieder wett und wandelte diesen in einen Vorsprung um. Der nachfolgende Pirmin Zimmerli baute den Vorsprung auf knapp eine Runde aus. Auch dahinter waren die Positionen bald einmal bezogen. Einzig Christian Müller (RTC) sorgte mit einer großartigen Aufholjagd nochmals für Spannung um den 3.Podestplatz. Das Team SKA1 mit Schlussfahrer Borjs Sljivic liess sich den Podestplatz aber nicht mehr nehmen.

Im Ziel traf zwar SKA-Rotzlöffel-Waldshut mit über einer Runden Vorsprung als vermeintlich souveräner Sieger, vor Kartraceland Fast&Furious ein. Bei der Kontrolle der Gewichtsprotokolle, wurde jedoch ein Fehler entdeckt, weshalb SKA-Rotzlöffel-Waldshut trotz ihrem riesigen Vorsprung um 1 Rang rückversetzt werden musste wodurch schliesslich Kartraceland Fast&Furious zum Tagessieger ausgerufen wurde.

Trotz dem Missgeschick übernimmt SKA-Rotzlöffel knapp die Gesamtführung vor SKA1 und Kartraceland Fast&Furious. Dahinter teilen sich Need for Speed und RTC punktegleich den 4.Gesamtrang.

 

19.Mai GP Roggwil

Weiter geht es bereits in knapp 2 Wochen beim GP Roggwil auf der Kartbahn Race-Inn, wo rund 80 bis 90 Kartsportler zum 4.Renntag der SWISS KARTING LEAGUE erwartet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*