EILMELDUNG: Am 05.Dez 19:30 Uhr findet der 1.Karting Biathlon statt!

Next Race: 17.November 2018 - Finale in Waldshut
Renninfos | Anmeldung | Training | Startlisten | Fragen?

Saisonfinale geht an den neuen Meister Pirmin Zimmerli – Sportlich hochstehender Abschluss der SWISS KARTING LEAGUE 2016

sieger

Am Samstag, 19.November traten die Kartsportler der SWISS KARTING LEAGUE zum alles entscheidenden Finalrennen auf der Indoor-Kartbahn in Waldshut an. Nach Zeitfahren, Gruppen- und Finalrennen siegte der Berner Oberländer Pirmin Zimmerli vor Michael Brändle (Basel) und dem Christian Krause (DE). In der Meisterschaft setzte sich Pirmin Zimmerli in der Overallwertung, vor den beiden ex-aequo zweitplatzierten Christian Müller und Renato Basler durch. Die weiteren Meistertitel gingen an: U15: Pirmin Zimmerli, U19: Renato Basler, Hauptklasse: Christian Krause und Oldies: Christian Müller.

Der letzte Renntag der SWISS KARTING LEAGUE Saison 2016 startete am 19.November in Waldshut mit dem Zeitfahren sowie dem anschliessenden Rennen der Gruppe1. Renato Basler, der mit regelmässig starken Leistungen in der Meisterschaft in den Top3 festsetzen konnte, setzte mit knappen fünf Tausenstelsekunden vor Marc Schmid und 0,035 Sekunden vor Lokalmatador Christian Krause die beste Rundenzeit. Die zweifache Saisonsiegerin Lena Merk aus Waldshut folgte ebenso knapp, mit nur 0,055 Sekunden Rückstand auf dem 4.Rang. Der Meisterschaftszweite Christian Müller erreichte mit 30.817 Sekunden die siebte Zeit. Das anschliessende Gruppenrennen war an der Spitze und einigen Verfolgerpositionen hart umkämpft. Renato Basler siegte wiederum hauchdünn vor Marc Schmid. Dahinter folgten Lena Merk, die sich um eine Position verbessern konnte und Christian Krause. Matthias Griese blieb mit 5 Sekunden Rückstand in Tuchfühlung zur Spitze. Dahinter folgten Christian Müller und Fabrizio Märki, die sich damit als Letzte noch für das A-Finale der schnellsten Teilnehmer qualifizieren konnten.

Das Zeitfahren der zweiten Gruppe wurde eine Beute von Pirmin Zimmerli. Das 11-jährige Nachwuchstalent setzte mit 30,093 die Bestmarke, vor Ronnie Binder (+0.123) und Michael Brändle. Auch im Rennen war Pirmin Zimmerli nicht zu schlagen. Dahinter kam es jedoch zu mehreren Überholmanvern. Der Basler U19-Fahrer Michael Brändle zog schon früh an Ronnie Binder vorbei und konnte gegen Rennende auch auf den Führenden Zeit gutmachen. Binder verlor noch eine weitere Position und klassierte sich schliesslich als Vierter. Dahinter folgten die Deutschen Mario Krause und Siegbert Auer, sowie Reto Zimmerli aus Turbenthal.

Martin Wyss siegt im B-Final

Nach den Gruppenrennen, wurden die je die sieben Besten der beiden Läufe in das A-Finale und die restlichen Teilnehmer in das B-Finalstarterfeld eingeteilt. Im zuerst ausgetragenen B-Rennen überzeugte Martin Wyss mit einer starken Pace, die ihm schliesslich den Sieg einbrachte. Zweiter wurde der Klettgauer Adrian Fricker, vor Thomas Kühnis aus Bern. U15-Fahrer Fabio Marucci und Yvan Montavon belegten die weiteren Ränge. Linus Griese, der jüngste aller Teilnehmer, zeigte ein beherztes Rennen. Ein Crash warf in jedoch aus der Spitze zurück, so kam es zur Aufholjagd, die letztendlich auf Rang 6 endete. Als kleiner Trost, durfte sich Linus die schnellste Rennrunde notieren lassen.

Hartumkämpftes A-Finalrennen

Zum Abschluss der Einzelrennen kam es mit dem A-Finale zum grossen Showdown. Was die 14 Piloten zeigten, war Indoor-Kartsport auf höchstem Niveau. Die besten Rennrunden der schnellsten 13 Fahrer lagen sage und schreibe nur gerade knapp zwei Zehntelssekunden auseinander. Kurz nach dem Start konnte sich Pirmin Zimmerli knapp von der Konkurrenz absetzen. Der Auf P2 gestartete Renato Basler büsste indes Ränge ein. Michael Brändle setzte sich bald auf Rang 2 fest und nahm die Verfolgung auf die Spitzenposition auf, kam aber nicht mehr ganz heran und belegte am Ende den Zweiten Rang. Dahinter bekämpfte sich eine grössere Verfolgergruppe, aus welcher sich letztlich Christian Krause und Lena Merk durchsetzen konnten.

Die Overall-Wertung der SWISS KARTING LEAGUE Meisterschaft 2016 ging an Pirmin Zimmerli, dahinter platzierten sich ex-aequo Christian Müller und Renato Basler.

Die weiteren Titelentscheidungen:

U15: 1.Pirmin Zimmerli (Ringgenberg), 2.Lena Merk (Waldshut DE), 3.Sebastian Häfeli (Kölliken)

U19: 1.Renato Basler (Villmergen), 2.Michael Brändle (Basel), 3.Boris Slijvic

HK: 1.Christian Krause (Laufenburg DE), 2.Adrian Fricker (Klettgau DE), 3.Ronnie Binder (Schwaderloch)

Oldies: 1.Christian Müller (Embrach), 2.Markus Zimmerli (Ringgenberg), 3.Reto Zimmerli (Turbenthal)

 

=> Ergebnisse GP Waldshut

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*