EILMELDUNG: European Karting Finals finden am 16/17.02.2019 statt!

Next Race: 05.Dezember 2018 - 1.KARTING BIATHLON
Renninfos | Anmeldung | Ranglisten Bericht  | Startlisten | Fragen?

Lena Merk und Thomas Berger gewinnen SKL-Karting-Biathlon Premiere in Waldshut

SKL Karting Biathlon Rennbericht 2018

Der erstmal ausgetragene SKL-Karting-Biathlon war ein voller Erfolg. 24 Teilnehmer, aufgeteilt in 2 Gewichtsklassen, kämpften auf der Kartpiste und den Dartstationen um die besten Positionen. Lena Merk (Masters-Leicht) und Thomas Berger (Masters-Schwer) setzten sich gegen die starke Konkurrenz durch.

Die Fahrer der leichteren Gewichtsklasse mussten ihr Gewicht auf 75 Kg ausgleichen. Nach 10 Minuten Training, ging es direkt in das 5 Minuten Zeitfahren, welches über die Startpositionen entschied. Mit 29,385 Sekunden setzte Pirmin Zimmerli die klare Bestzeit, vor Lena Merk und Fabio Marucci. Kurz nach dem Start konnte er sich dann auch einen kleinen Vorsprung herausfahren.

Bereits nach 5 Minuten erschien dann mit Gaby Keller, gefolgt von Baldur Romacker die erste Teilnehmerin in der Box und begab sich zur Dartstation, wo sie 5 Schuss auf die Dartscheibe abgeben musste. Für Fehlschüsse, standen 3 Ersatzpfeile zur Verfügung. Wer auch danach noch keine 5 Treffer verzeichnen konnte, erhielt pro fehlendem Treffer 4 Sekunden Zeitstrafe. Gaby Keller absolvierte den ersten Dart-Stopp inkl. der Outlap in 1:16.922. Romacker war mit 1:04.142 deutlich schneller und zog an Keller vorbei.

Schon bald kamen die Führenden in die Box. Pirmin Zimmerli, bis zum ersten Dart-Stopp Führender im Rennen, liess sich viel Zeit, kam ohne Fehler durch, musste jedoch Lena Merk und Sebastian Häfeli vorbeiziehen lassen.

Nach der ersten Dart-Runde zeigte sich folgende Rennsituation: Lena Merk führte rund 5 Sekunden vor Sebastian Häfeli und 11 Sekunden vor Pirmin Zimmerli.

Bei der 2.Dart-Runde konnte Lena Merk ihre Führung, vor Häfeli und Zimmerli, behaupten. Durch einen Fehler bei der Boxeneinfahrt, wurde Pirmin Zimmerli in der Folge mit einer Stop&Go Strafe belegt, was ihn hinter Fabio Marucci auf den 4.Rang zurück warf. Dahinter kämpften Dario Marucci (ITA) und Colin Würthenberger (GER), der die schnellste Rennrunde markierte, um die weiteren Plätze.

Während Baldur Romacker mit 55.396 die schnellste Dart-Stopp-Zeit des Tages verzeichnete, holte der Klettgauer Adrian Fricker mit 32 Sekunden den unangefochtenen Zeitstrafenrekord.

Nach 35 Minuten und 69 Runden wurde Lena Merk als erste Karting-Biathlon Siegerin abgewunken. Zwar wurden ihr wegen eines fehlenden Treffers 4 Strafsekunden aufgebrummt, was aber am Sieg der jungen Waldshuterin nichts änderte. Zweiter wurde der letztjährige SWISS KARTING LEAGUE Junioren-Champion Sebastian Häfeli, der sich im Spitzenfeld die schnellsten Dart-Stopp-Zeiten notieren liess. Um den Dritten Rang wurde es nochmals ganz eng. Zwar traf Fabio Marucci als Dritter im Ziel ein, viel aber auf Grund 4 Sekunden Zeitstrafe wegen eines fehlenden Treffers, doch noch knapp hinter Pirmin Zimmerli zurück und wurde Vierter vor Dario Sebastiano und Colin Würthenberger. Gaby Keller, Baldur Romacker und Adrian Fricker belegten rundengleich mit Sebastiano die Plätze 7 bis 9.

Podest SKL Karting Biathlon 2018 Masters Leicht 1.SKL Karting Biathlon – MASTERS LEICHT – Qualifying 5 Minuten:
1.Pirmin Zimmerli (SUI) 29.385 Sek., 2.Lena Merk (GER) +0.153 Sek., 3.Fabio Marucci (SUI) +0.178 Sek., 4.Colin Würthenberger (GER) +0.201 Sek., 5.Sebastian Häfeli (SUI) +0.275 Sek. (13 klassiert)

Schlussklassement 35 Minuten Rennen mit 2 Dart-Stopp’s:
1.Lena Merk (GER) 69 Runden in 35:31.303, 2.Sebastian Häfeli (SUI) +8.38 Sek., 3.Pirmin Zimmerli (SUI) +28.13 Sek., 4.Fabio Marucci (SUI) +29.051 Sek., 5.Dario Sebastiano (ITA) +1 Runde, 6.Colin Würthenberger (GER), 7.Gaby Keller (GER), 8.Baldur Romacker (GER), 9.Adrian Fricker (GER), 10.Rui Dias Barata (POR) +2 Runden, 11.Ksenia Klaus (GER), 12.Julien Werner (GER) +3 Runden, 13.Daniel Grüninger (SUI).

=> Detailliertes Ergebnis 1.Karting Biathlon 05.12.2018 Waldshut

Masters Schwer: Thomas Berger souverän

Beim Rennen der Kategorie Masters Schwer ging Reto Zimmerli als Führender in das Rennen und setzte sich sogleich von der Konkurrenz ab. Dahinter sah sich Mike Anhalt von Thomas Berger und Michael Brändle unter Druck gesetzt.

Nach etwas mehr als 5 Minuten eröffnete Anhalt die erste Dart-Stopp-Runde, die das Klassement gleich kräftig durcheinander wirbelte. Während der bis dahin drittklassierte Thomas Berger mit der Dart-Stopp-Zeit von 1:03.794 klar die Führung übernehmen konnte schaffte Mario Krause, dank 1:03.493, der schnellsten Dart-Stopp-Zeit gar den Sprung von P5 auf Rang 2, noch vor Zimmerli, Anhalt und Brändle. Hinter dem Spitzenquintett waren Werner Kaufmann und Stefan Böhler die nächsten Verfolger.

Zwar machte Reto Zimmerli als schnellster Fahrer auf der Piste wieder Boden gut, übernahm rasch wieder die Zweite Position und verkürzte den Rückstand auf den Führenden, büsste dann beim zweiten Dart-Stopp jedoch entscheidend Zeit ein, wodurch der Tagessieg ausser Reichweite war. Berger hingegen benötigte für seine zweite (fehlerlose) Dart-Einlage nur gerade 57,608 Sekunden und fuhr einem klaren Sieg entgegen.

Zimmerli und Krause wurden im Ziel als Zweiter bzw. Dritter abgewunken, büssten wegen je Fünf fehlenden Treffern aber noch Plätze ein, was Michael Brändle, der sich lediglich 4 Strafsekunden einhandelte, zum Ende noch den Sprung von P5 bis auf den Zweiten Rang ermöglichte. Neben Berger und Brändle komplettierte Zimmerli das Podest als Dritter. Maik Anhalt behauptete sich als Vierter hauchdünn vor Mario Krause. Auf P6 folgte Tobias Albicker, vor Werner Kaufmann und Markus Brunschwiler.

Podest SKL Karting Biathlon 2018 Masters Schwer1.SKL Karting Biathlon – MASTERS SCHWER – Qualifying 5 Minuten:
1.Reto Zimmerli (SUI) 29.858 Sek., 2.Maik Anhalt (GER) +0.024 Sek., 3.Thomas Berger (SUI) +0.074 Sek., 4.Michael Brändle (SUI) +0.098 Sek., 5.Mario Krause (GER) +0.339 Sek. (11 klassiert)

Schlussklassement 35 Minuten Rennen mit 2 Dart-Stopp’s:
1.Thomas Berger (SUI) 68 Runden in 35:15.401, 2.Michael Brändle (SUI) +23.898 Sek., 3.Reto Zimmerli (SUI) +29.863 Sek., 4.Maik Anhalt (GER) +35.578 Sek., 5.Mario Krause (GER) +36.879 Sek., 6.Tobias Albicker (GER) +3 Runden, 7.Werner Kaufmann (SUI), 8.Markus Brunschwiler (SUI) +4 Runden, 9.Stefan Böhler (SUI), 10.Patrick Brunschwiler (SUI), 11.Sven Schlage (SUI).

=> Detailliertes Ergebnis 1.Karting Biathlon 05.12.2018 Waldshut

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*