Next Race: 22.Sep. 2019 - 7.Renntag in Weil am Rhein
Renninfos | StartlistenAnmeldung | Fragen?

GP Waldshut: Romero verteidigt ROOKIE-BIG Meisterschaftsführung

GP Waldshut 2018 Rookie-BIG Rennen

Das Rennen der Katgerie ROOKIE-BIG wird eine Beute des einheimischen Pawel Iwakine. Der Waldshuter siegt vor Mirco Schoch und Björn Joost. Sebastian Romero verteidigt als Vierter die Gesamtführung in der Meisterschaft.

Nach dem erfolgreichen Start der neuen SKL-Kategorie ROOKIE-BIG in Roggwil beim ersten Renntag der SWISS KARTING LEAGUE 2018 boten die Kart-Einsteiger auch beim GP Waldshut wieder tollen Kartrennsport und stellten eindrücklich ihre in den letzten Wochen gemachten Fortschritte unter Beweis.

Iwakine schnellster im Zeitfahren

Der als Gaststarter ins Rennen gegangene Pawel Iwakine siegte im 5 Minuten Zeitfahren dank der besten Rundenzeit von 31.003 Sekunden und schnappte sich dadurch die Pole-Position für den nachfolgenden Rennstart. Björn Joost und Mirco Schoch, sowie der Meisterschaftsführende Sebastian Romero folgten auf den weiteren Startplätzen.

Schoch trotz “Nachteil” im Kampf um die Podestränge

Kurz nach dem Start gelang es Iwakine eine Lücke auf seine Verfolger herauszufahren, während der erstaundliche Mirco Schoch, den Deutschen Björn Joost unter Druck setzte.
Schoch war als einer der schwersten Teilnehmer rund 15 Kilogramm schwerer unterwegs, als seine direkten Gegner, welche auf 85 Kilogramm ausgleichen mussten. Dies hindert den Baselbieter aber nicht daran, ganz vorne in der Meisterschaft mitzumischen.

Der Columbier Sebastian Romero musste gegenüber dem Duo Joost/Schoch leicht abreissen lassen, hielt aber die weiteren Verfolger, darunter auch der Meisterschaftszweite Nico Forstner zunehmend auf Distanz.

Iwakine siegt – Romero bleibt Leader – Cantarella überrascht

Nach 29 Runden wurde Pawel Iwakine als klarer Sieger abgewunken. Knappe 6 Sekunden dahinter fuhr Mirco Schoch, knapp gefolgt von Björn Joost über die Ziellinie. Romero folgte als Vierter und verteidigte damit seine Meisterschaftsführung. Fünfter wurde Ruid Dias Barata, vor Geatano Cantarella, der sich nach dem 12.Rang beim ersten Rennen, deutlich steigern konnte.

Nächstes Rennen am 5.Mai

Am 5.Mai geht es weiter mit dem 3.Renntag in Singen und nur 2 Wochen später folgt in Roggwil BE bereits Renntag Nummer 4. Die Meisterschaft der SWISS KARTING LEAGUE umfasst insgesamt 9 Renntage.

Ergebnis GP Waldshut (2.Renntag der SWISS KARTING LEAGUE 2018)

1.Pawel Iwakine (GER) 29 Runden, 2.Mirco Schoch (SUI) +6.148 Sekunden, 3.Björn Joost (GER) +6.664, 4.Sebastian Romero (COL) +13.484, 5.Rui Dias Barata (POR) +19.575, 6.Geatano Cantarella (ITA) +26.535, 7.Nico Forstner (SUI) +40.054, 8.Rolf Forstner (SUI) +1 Runde, 9.Alessandro Bellizzi (GER), 10.Marco Sommer (SUI), 11.Marek Pietrzykl (POL) +2 Runden, 12.Dimitar Dimitrov (BUL).

Gesamtwertung nach 2 Rennen:

1.Romero 85 Punkte, 2.Schoch 81, 3.Joost 78, 4.Forstner 67, 5.Dias Barata 58.

Komplette Ergebnisse und Gesamtstände in Kürze unter www.swiss-karting-league.ch. Eine Fotogalerie über dieses Rennen wird auf Facebook unter www.facebook.com/swisskartingleague aufgeschalten.

ROOKIE-BIG – Ergebnisse Kartmeisterschaft

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*