EILMELDUNG: European Karting Finals finden am 16/17.02.2019 statt!

Next Race: 05.Dezember 2018 - 1.KARTING BIATHLON
Renninfos | Anmeldung | Ranglisten Bericht  | Startlisten | Fragen?

Dritter Renntag: Streckenrekordhalter Marc Moser gewinnt Kartpalais Race in Belp vor Pirmin Zimmerli

Kartrennen Kartpalais Race Belp SWISS KARTING LEAGUE

Marc Moser hält auf der Kartbahn “Kartpalais” in Belp den absoluten Streckenrekord. Gestern Samstag, beim dritten Rennen der SWISS KARTING LEAGUE im Kartpalais in Belp, wurde der Berner seiner Favoritenrolle gerecht und siegte im grossen Finale vor Pirmin Zimmerli und Thisu Blaser. Christian Müller verteidigt die Führung in der Gesamtwertung.

Am Samstag startete 25 Teilnehmer zum dritten Rennen der SWISS KARTING LEAGUE Meisterschaft. In WarmUp, Viertelfinals, Halbfinals und Finalrennen duellierten Kartsportler aus allen Kategorien um die besten Positionen und Punkte für die Meisterschaft. Neben Streckenrekordhalter Marc Moser und seinem ersten Verfolger Pirmin Zimmerli, waren mit Rene Lüthi und Thisu Blaser gleich die vier Fahrer am Start, die die aktuelle Streckenrekordliste im Belper Kartpalais anführen.

Bereits im WarmUp liessen einige der Favoriten ihre Muskeln spielen, wogegen Meisterschaftsleader Christian Müller noch einige Mühe bekundete. Richtig zur Sache ging es jedoch erst in den  Viertelfinal-Läufen, welche von Pirmin Zimmerli, Marc Moser und Rene Lüthi gewonnen werden konnten. Daneben qualifizierten sich aber auch einige der Mitfavoriten wie Christian Müller, Renato Basler und die Siegerin des ersten Rennens, Lena Merk, direkt für die Halbfinalläufe.

Knappes Fernduell im Halbfinal

Das Fernduell zwischen Marc Moser und Pirmin Zimmerli setzte sich im Halbfinal fort. Während Moser im ersten Halbfinal mit einer besten Rundenzeit von 33.085 siegte, konterte Zimmerli im zweiten Halbfinal ebenfalls mit dem Sieg und der besten Rundenzeit von 33.095.

Souveräner Moser im grossen Final

So trafen die beiden Kontrahenten schliesslich im grossen Finale um den Tagessieg aufeinander. Marc Moser, der dank der um 0,01 Sekunden besseren Halbfinal-Rundenzeit von der Poleposition starten konnte, setzte sich nach dem Start zusammen mit Zimmerli ab. Dahinter bildete sich mit Thisu Blaser, Rene Lüthi, Kevin Wälti und Renato Basler ein Verfolgerquartett. Etwas weiter hinten, wurde Martin Wyss von Meisterschaftsleader Christian Müller überholt, der vortan die zweite Verfolgegruppe anführte.
Während der führende Moser eine schnellste Runde nach der anderen in den Kartbahnbelag brannte, musste Zimmerli etwas  abreissen lassen und beendete das Rennen schliesslich mit knapp drei Sekunden Rückstand hinter Moser, der als souveräner Sieger abgewunken wurde. Thisu Blaser sicherte sich den dritten Podestplatz, vor Rene Lüthi, Kevin Wälti und Renato Basler.

Müller bleibt in Führung

In der Gesamtwertung führt weiterhin Christian Müller, der allerdings den Tageszweiten Pirmin Zimmerli bis auf 36 Punkte heranrücken lassen musste. Dahinter folgen Renato Basler und der in Belp abwesende Christian Krause.

 

Tagesklassement Kartpalais Race:
1. Marc Moser (SUI), 2.Pirmin Zimmerli (SUI), 3.Thisu Blaser (SUI), 4.Rene Lüthi (SUI), 5.Kevin Wälti (SUI), 6.Renato Basler (SUI), 7.Christian Müller (SUI), 8.Martin Wyss (SUI), 9.Florian Röher (GER), 10.Philip Bachmann (SUI), 11.Adrian Fricker (GER), 12.Reto Zimmerli (SUI), 13.Lena Merk (GER), 14.Yvan Montavon (SUI), 15.Daniel Behe (SUI), 16.Fabio Marucci (SUI), 17.Markus Zimmerli (SUI), 18.Bruno Eggen (SUI), 19.Michael Brändle (SUI), 20.Daniel Hechtl (SUI), 21.Jennifer Traber (SUI), 22.Thomas Wälti (SUI), 23.Roger Stocker (SUI), 24.Antonio Marucci (SUI), 25.Daniel Gehrig (SUI).
Alle Ergebnisse des 3.Renntages

Gesamtwertung:
1.Christian Müller (SUI) 327 Puunkte, 2.Pirmin Zimmerli (SUI) 291P, 3.Renato Basler (SUI) 241P, 4.Christian Krause (GER) 225P.
Komplettes Ranking

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*